Struktur der MAV

 

Die Mitarbeitervertretung wird von den MitarbeiterInnen des ev. Kirchenbezirks alle 4 Jahre gewählt. Sie hat die beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Belange der MitarbeiterInnen zu fördern. Die MAV hat in ihrer Mitverantwortung für die Aufgaben der Dienststelle das Verständnis für den Auftrag der Kirche zu stärken und für eine gute Zusammenarbeit einzutreten (§35MVG).


Die MAV nimmt Beschwerden, Anfragen und Anregungen von MitarbeiterInnen entgegen. Im Konfliktfall bietet die MAV auch Vermittlerdienste an. Abgesehen davon kann jedeR MitarbeiterIn sein/ihr Anliegen direkt der Dienststelle vortragen.

 

Mindestens einmal jährlich lädt die MAV zur Vollversammlung ein, die nach dem Gesetz während der Arbeitszeit stattfindet (§31,4 MVG). Hierbei legt die MAV einen Jahresbericht vor. Anträge und Wünsche können von jeder/m MitarbeiterIn vorgetragen werden.