Weltverantwortung

Jesus wird einmal nach dem größten und wichtigsten Gebot gefragt. Als Antwort zitiert er aus dem Alten Testament: "Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von ganzem Gemüt und von allen deinen Kräften« (5.Mose 6,4-5). Das andre ist dies: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.

 

Deswegen engagieren sich Christinnen und Christen an vielen Stellen in der Gesellschaft. Die Übernahme politischer Verantwortung gehört ebenso dazu wie vielfältiges soziales Engagement.

In einer globalisierten Welt ist es wichtig, gerechte Lebensbedingungen für alle zu ermöglichen. Dazu möchten all diejenigen beitragen, die sich im Bereich des fairen Handels und der Weltladenarbeit engagieren. Es soll darum gehen, für Produkte aus armen Ländern einen Preis zu zahlen, den den produzierenden Kleinbauern ein angemessenes Leben ermöglicht.

 

Informationen finden Sie dazu beim

 

Weltladen Göppingen

und bei der Organisation Transfair.

 

 

Flüchtlinge

Die Evangelische Kirche kümmert sich um Menschen, die als Flüchtlinge zu uns kommen. Viele Ehrenamtliche engagieren sich in Unterstützerkreisen. Das Diakonische Werk Göppingen hat Mitarbeitende, die in der Flüchtlingshilfe engagiert sind.

Die Evangelische Kirche in Deutschland hat "Zehn Überzeugungen zu Flucht und Integration" zusammengestellt. Diese sind hier zu finden.