Von:                                            Doris Röhm

Gesendet:                                Freitag, 15. Mai 2009 10:16

Betreff:                                     Rundschreiben 5/2009 des Evangelischen Dekanatamtes

Anlagen:                                   image004.png

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 


Evang. Dekanat Pfarrstr. 45 73033 Göppingen

 


An alle Pfarrerinnen und Pfarrer

im Kirchenbezirk Göppingen

 
15.05.2009

 

 

 

 

 

 

Rundschreiben 5/2009 des Evangelischen Dekanatamtes

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

wieder einmal möchte ich mich mit einigen Anliegen und Informationen an Sie wenden:

 

1.    Sie haben es vielleicht schon erfahren: wir haben eine neue Schuldekanin! Das Besetzungsgremium hat Pfarrerin Annette Leube gewählt. Frau Leube war bisher Pfarrerin in Donzdorf; sie wird ihre neue Aufgabe am 1. August beginnen. Ich freue mich sehr, dass damit eine längere Vakatur zu Ende geht und die Besetzung zusammen mit dem Umzug des Schuldekanats nach Göppingen möglich geworden ist. Mehr zur neuen Schuldekanin finden Sie unter http://www.elk-wue.de/aktuell/meldungen/detailansicht-news/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=13150&tx_ttnews%5BbackPid%5D=78&cHash=bda3594543

2.    In der NWZ wird zu den kirchlichen Hochfesten immer ein Bericht des Dekans zu den Gottesdiensten veröffentlicht. Mir ist deswegen daran gelegen, von Ihnen zu erfahren, falls Sie einen besonderen Gottesdienst über die Pfingsttage planen. Ich würde dann gerne diese Informationen in meinen Artikel aufnehmen. Danke für alle Rückmeldungen!

3.    Der Evangelische Kirchentag in Bremen liegt vor uns. Wenn Sie daran teilnehmen möchten, bitte ich Sie um Beachtung des entsprechenden Rundschreibens des Oberkirchenrats (http://rundschreiben.elk-wue.de/files/rundschreiben742.pdf). Bitte denken Sie daran, Dienstbefreiung bzw. Tagungsurlaub zu beantragen. Reisekosten können in keinem Fall erstattet werden.

4.    Wir sind dankbar für den Dienst der Prädikantinnen und Prädikanten, die uns helfen, vor allem in Urlaubszeiten die nötigen Freiräume zu bekommen. Leider sind in letzter Zeit etliche überwiegend aus Altersgründen ausgeschieden. Meine Bitte ist deshalb: überlegen Sie gemeinsam mit Ihren Kirchengemeinderäten werden weniger, ob jemand für die Ausbildung in Frage kommt. Vorschläge werden dann von mir geprüft und an das Landesprädikantenpfarramt weitergeleitet.

5.    Es ist mittlerweile gelungen, den Ausschuss für Gemeindediakonat zu konstituieren. Als Vorsitzender wurde Pfarrer Thomas Wolf (Wangen-Oberwälden) gewählt. Der Ausschuss wird gemäß seinen in der Bezirkssatzung beschriebenen Aufgaben die Fachaufsicht über die Gemeindediakone ausüben, bei Stellenbesetzungen entscheiden und vor allem ein Konzept für den Gemeindediakonat entwickeln. In Abstimmung mit den Diakoninnen und Diakonen wird beispielsweise über eine Verbindung von Regelaufgaben und Projektaufgaben zu reden sein.

6.    Noch sind es gute zwei Monate bis zu den Sommerferien. Gewiss haben Sie aber schon Ihre Urlaubs- und Vertretungspläne gemacht. Sofern noch nicht geschehen, bitte ich die Distriks-KTAs, die Kasualvertretungsregelungen für die Sommerferien ans Dekanat zu melden.

7.    Im nächsten Jahr sind wieder einmal Kirchenbezirkstage dran! Im Kirchenbezirksausschuss haben wir uns darauf verständigt, relativ kompakte Kirchenbezirkstage zu veranstalten, die im Zeitraum von ca. 2 Wochen vor dem Reformationstag 31. Oktober 2010 liegen sollen. Damit nicht bloß eine Sammlung von Veranstaltungsterminen zustande kommt, würde ich gerne aus den Distrikten jeweils eine Person gerne zu einem Planungsgespräch einladen. Können Sie sich verständigen, wer jeweils teilnehmen kann? Als Termin schlage ich vor: Mittwoch, 17. Juni 2009 um 11 Uhr im Dekanatamt.

 

Nun grüße ich Sie herzlich mit den besten Segenswünschen

 

Ihr

Unterschrift_Ulmer

Rolf Ulmer