Anhänger der Diakonie

Imagekampagne der diakonischen Einrichtungen im Landkreis Göppingen vorgestellt

Bericht von Annerose Fischer-Bucher

Sie arbeiten in der Altenhilfe, in der Jugendhilfe und in verschiedenen anderen sozialen Einrichtungen. Und seit zehn Jahren haben sich ganz unterschiedliche Leute in ganz unterschiedlichen Einrichtungen im Bereich Göppingen und Geislingen zur „Diakonie im Landkreis“ zusammengeschlossen. In ihrer neuen Imagekampagne zeigen sie jetzt Gesicht, um Menschen für ihre Arbeit zu interessieren. Denn auch im sozialen Bereich macht sich der Fachkräftemangel bemerkbar.


Mit einer pfiffigen Idee, Anhänger zu schaffen, sind sie jetzt an die Öffentlichkeit gegangen. Bei einer Veranstaltung in der Göppinger Stadtkirche stellten Dekan Rolf Ulmer als Vorsitzender des Zusammenschlusses der diakonischen Träger im Landkreis und Sascha Lutz, Geschäftsführer des Diakonischen Werks Göppingen, sowie Dr. Birgit Dinzinger aus Stuttgart vom Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche in Württemberg gemeinsam die neue Kampagne vor. Mit Anhängern sind zunächst Menschen gemeint, die gewonnen werden sollen für die Arbeit in sozialen Berufen, als auch zwei Pkw-Anhänger, die von den Mitarbeitern und den Einrichtungen ausgeliehen werden können.


Mitarbeitende zeigen auf den Anhängern und auf eigens entwickelten Plakaten Gesicht, um für die Ausbildung zu werben. In Zusammenarbeit mit dem Grafikdesigner Mathias Ade und dem Fotografen Giacinto Carlucci wurden die Bilder in der Göppinger Stadtkirche präsentiert. Dr. Birgit Dinzinger sprach von einem breiten Spektrum „sinnstiftender Berufe“, in denen sich ein Engagement lohne. Es sei beeindruckend, dass sich so viele Mitarbeiter und insgesamt 18 Einrichtungen an der nachhaltigen Aktion beteiligten.


Gefördert wird die Imagekampagne zur Gewinnung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch das Diakonische Werk Württemberg und über die „Guten Taten“

Beteiligte Einrichtungen der Diakonie


Bei der Aktion sind aus dem Landkreis Göppingen dabei: Bruderhaus Diakonie, Diakonische Bezirksstelle Geislingen, Diakonie Sozialstation Geislingen, Diakonie Stetten und Sozialer Friedensdienst, Diakonisches Institut (Altenpflegeschule), Diakoniestation Bad Boll, Dienste für Menschen (Altenhilfe), Diakonisches Werk Göppingen, Evangelische Heimstiftung (Altenhilfe), Evangelischer Kirchenbezirk Göppingen, Frauen- und Kinderhilfe Göppingen, Haus Linde, Heilsarmee, Samariterstiftung (Altenhilfe Geislingen), Stiftung Tragwerk (Jugendhilfe in Ebersbach) und Wilhelmshilfe Göppingen.

 

Quelle: NWZ vom 12. Juni 2019 (Originalseite hier)