Haus LINDE e.V. Aktion Vesperkirche 2021

Die Entscheidung die Vesperkirche zu veranstalten beruht auf den zum 20.10.2020 geltenden Infektionsschutzbestimmungen und dem damit verbundenen Infektionsschutzkonzept. Sollten sich die Regeln bis zum 6. Januar 2021 ändern, kann es auch passieren dass die Vesperkirche nicht stattfinden kann und dann z.B. nur ein Essen zum Mitnehmen vor der Stadtkirche ausgegeben wird. Das lässt sich aber zum heutigen Zeitpunkt noch nicht abschätzen.

Haus LINDE e.V. Aktion Vesperkirche 2021

Im Leitbild der Vesperkirche heißt es: „Gemeinsam an einem Tisch“. Durch die Corona-Pandemie haben wir alle in den letzten Monaten viele Einschränkungen erleben müssen, dies trifft benachteiligte Menschen in besonderem Masse. Unterstützende Einrichtungen wie Tafelläden, Tagestreffs, Diakonieläden usw. sind oder waren geschlossen und die Empfehlung „bleib zu Hause“ macht insbesondere bei Menschen ohne Zuhause nochmal deutlich, wie wichtig es ist, sich um diese Menschen zu kümmern und zu bemühen.
Ein Grund für das Team in der LINDE, zu entscheiden, dass die Vesperkirche auch 2021 stattfinden muss, wenn auch in abgeänderter Form, weil die aktuell geltenden Infektionsschutzregeln zu berücksichtigen sind. Das Leitungsteam hat ein entsprechendes Infektionsschutzkonzept erarbeitet. Sicherlich wird es nicht möglich sein, wie in den vergangenen Jahren täglich durchschnittlich 180 Gäste zu versorgen, da die maximal erlaubte Besucherzahl aufgrund von Infektionsschutzegelungen deutlich darunter liegen wird. Auch die so wichtige Begegnung wird aufgrund der bestehenden Abstandsregelungen nur sehr eingeschränkt möglich sein. Die Veranstalter bitten um Verständnis, dass 2021 hauptsächlich bedürftige und einsame Menschen im Blick der Vesperkirche liegen, damit wenigstens die Menschen, die es am nötigsten haben, in der Stadtkirche versorgt werden können.
Über 7700 Essen wurden im Jahr 2020 ausgegeben. Der finanzielle Aufwand der Vesperkirche beträgt mehr als 55000 €, den der Verein Haus LINDE e.V. über Spenden finanzieren muss. Dazu gehören die Spenden der Gäste und aus der Bevölkerung, den Kirchengemeinden des Kirchenbezirks Göppingen und anderer Organisationen, sowie Opfer aus Gottesdiensten.
Spenden bitte an den LINDE e.V. mit Angabe der Adresse im Verwendungszweck, damit eine Spendenbescheinigung zugeschickt werden kann. Weitere Informationen zur Arbeit der LINDE finden Sie unter www.linde-gp.de.
Die Vesperkirche ist eine Veranstaltung des Haus LINDE e.V. in Kooperation mit der Verbundkirchen-Gemeinde und der Wilhelmshilfe. Zur Eröffnung findet am 06.01.ein Gottesdienst in der Stadtkirche statt, Abschlussgottesdienst ist am 14.02.2021. Die genauen Uhrzeiten entnehmen Sie bitte dem Kirchengemeindeblatt oder der homepage.

Herzlichen Dank, Wolfgang Baumung, Leiter Haus LINDE

Spendenkonto: Haus LINDE e.V., Konto 587248 bei der Kreissparkasse Göppingen, IBAN: DE10610500000000587248
Kuchenspenden (bitte keine Kuchen mit Sahne oder rohen Eiern) Telefonkontakt, zur Koordination, unter: 07161/686834 ab Eröffnung der Vesperkirche von 10:00 Uhr bis 12:00, oder einfach im Pavillon der Stadtkirche zu den genannten Zeiten abgeben.